135. Generalversammlung

 

 

am 29. Februar 2020

 

Zur diesjährigen Generalversammlung der FF Klafferstraß konnte der 1. Vorstand Ludwig Grimbs zahlreiche Mitglieder im Gasthaus Grinninger (Kani) begrüßen, insbesondere
 

·       Fahnenmutter Monika Wimmer

·       2. Bürgermeister Willi Sitter

·       Ehrenkommandant Max Lanz

        Ehrenfeuerwehrmann Leonhard Lichtenauer

·       KBM Harald Gibis

·       KBM Raphael Nigl

·       Ehren-KBI Max Gassner

·       Ludwig Hartl von der PNP

 

 

1. Vorstand

 

In seinem Bericht gab Ludwig Grimbs einen Überblick über Aktionen im vergangenen Jahr, wie

 

Maibaum aufstellen zusammen mit dem Sportverein Lackenhäuser, Erntedankfest, Sommerfest, Fahrzeugweihe Gegenbach, Ausgabe Friedenslicht und Christbaumversteigerung.

Die „Godl Kapelle“ in Klafferstraß bekam ein neues Dach, Dank hierfür an Max Lanz, Franz Grinninger, Max Scheibenzuber, Erwin Pfoser und Georg Krinninger. Das benötigte Holz wurde von Max Lanz gestiftet, die Hälfte des benötigten Bleches vom „Godl-Hans“ bezahlt, die restlichen Kosten für die Reparatur übernahm die FFW Klafferstraß.

 

Die Zelteigentümer – Sportverein Lackenhäuser, FF Lackenhäuser und FF Klafferstraß – haben beschlossen, das gemeinsame Zelt aus Altersgründen bzw. abgelaufenem TÜV auszumustern. Für Feste wird in Zukunft ein Zelt ausgeliehen.

Der 2–Tage–Ausflug nach Kärnten am Millstetter See war ein Höhepunkt.

Man hatte drei Vorstandssitzungen abgehalten und derzeit besteht die Wehr aus 132 Mitgliedern.

 

 

1. Kommandant

 

Günter Wimmer informierte über

12 abgehaltene Übungen und 8 Einsätze. Sonstige Aktivitäten waren: Maschinisten–Lehrgang, Funklehrgang, Gerätewart–Lehrgang bis hin zum Erste Hilfe Kurs.

 

Zielsetzung für 2020: Feuerwehrführerschein, Fahrsicherheitstraining, Gerätewart–Lehrgang, Motorsägekurs.

 

 

 

Jugendfeuerwehr

 

Jugendwart Günter Wimmer teilte mit, dass die JFW derzeit 6 Mitglieder umfasst. Man beteiligte sich am Wissenstest mit 4 Personen und besuchte die BFW München sowie den Flughafen, man beteiligte sich an verschiedenen Übungen. Zielsetzung für 2020 ist die Einführung eines neuen Jugendwartes, Teilnahme am Wissenstest, Jugendleistungsabzeichen und Jugendflamme.

 

 

Zum Schluss dankte Wimmer allen, angefangen von der Vorstandschaft, Mitgliedern, Gemeinde Neureichenau und seiner Frau Monika für die Unterstützung.

 

 

 

Kinderfeuerwehr

 

Die Kinderfeuerwehr unter Leitung von Monika Wimmer besteht aus 10 Kindern und konnte von vielen Aktivitäten berichten.

 

Zum Schluss bedankte sich Monika Wimmer noch bei Andrea Steininger und Christine Lanz für die Unterstützung. Ein Dank aber auch an alle Mütter, Väter, Omas und Opas, welche die Kinder immer dorthin fahren, wo die Aktivitäten der Kinderfeuerwehr stattfinden.

Außerdem bedankte sie sich noch bei der Gemeinde für den Zuschuss zum Ausflug der Kinder– und Jugendfeuerwehr nach München und für einen Zuschuss an den Uniformen der Kinderfeuerwehr. Die Kinder haben sich über die kleinen Uniformen sehr gefreut, damit sehen sie aus wie „richtige Feuerwehrler“.

 

 

Als Dank für die hervorragende Betreuung der Kinderfeuerwehr überreichte 1. Vorstand Ludwig Grimbs   den Betreuerinnen Andrea Steininger, Christine Lanz und Monika Wimmer  einen Blumenstrauß.

 

 

 

 

 

Kassenbericht

 

Kassiererin Annette Ramesberger berichtete, dass die Kasse auf gesunden Füssen steht und ein leichtes Plus erwirtschaftet wurde.

 

 

 

 

 

 

 

 

Kassenprüfung

 

Martina Müller begrüßte die Anwesenden und entschuldigte Walter Berman, der krankheitsbedingt leider nicht anwesend sein konnte. Sie erklärte, dass es heuer Abstimmungsprobleme gab und somit im Vorfeld leider keine Kassenprüfung durchgeführt werden konnte. Daher bat Martina Müller im Namen von Bürgermeister Bermann um einen Termin für die Kassenprüfung. Daraus folgend kann eine Entlastung der Kasse und der Vorstandschaft nur unter Vorbehalt stattfinden. Wenn eine ordentliche Führung der Kasse festgestellt wird (wovon auszugehen ist), gilt die heutige Entlastung auch im Nachgang für den Kassier.

 

Als Vertretung von Walter Bermann stellte Willi Sitter Antrag auf Entlastung der Kasse und der Vorstandschaft.

 

Die Entlastung wurde einstimmig und ohne Stimmenthaltungen von den anwesenden Mitgliedern erteilt.

 

 

 

 

 

Willi Sitter sprach der Feuerwehr Klafferstraß seinen Dank für die jederzeit geleistete Arbeit, da diese Feuerwehr eine kleine Wehr ist. Durch diverse Aktivitäten (z. B. Sommerfest) wird auch die Dorfgemeinschaft gestärkt. Dies sei sehr wichtig, weil die Achtung für die Feuerwehr momentan sehr sinkt.

 

Ludwig Grimbs bedankte sich bei 2. Bürgermeister Willi Sitter für die lobenden Worte. Nach dem Bericht über die Kassenprüfung sowie Entlastung folgten die Grußworte der Ehrengäste, bevor die Ehrungen durchgeführt wurden.

 

 

 

Grussworte

 

2. Bürgermeister Wilhelm Sitter bedankte sich im Namen der Gemeinde Neureichenau für die geleistete Arbeit. Er lobte das Zusammenspiel zwischen Jung und Alt, den guten Führungsstil der Vereinsführung. Die Gemeinde wird auch weiterhin die Belange der Feuerwehr unterstützen und wünschte für die Zukunft alles Gute.

 

 

 

Jetzt übernahm KBM Harald Gibis das Wort. Er bedankte sich für die Einladung und gab einen kurzen Überblick über die Statistik im Landkreis Freyung-Grafenau.

 

Er gab bekannt, dass auch im Jahr 2020 wieder einige Fortbildungen/Lehrgänge angeboten werden (Atemschutzlehrgang, THL Lehrgang ....), auch ist er wieder bei den Leistungsprüfungen dabei.

 

Außerdem sprach er kurz über die Rauchwarnmeldepflicht.

 

Zum Schluss bedankte er sich noch für die gute Zusammenarbeit, gratulierte den Geehrten und zur Kinderfeuerwehr. Er bat, dass die Feuerwehr Klafferstraß ihren Ausbildungsstandard weiterhin so hochhalte.

 

 

Nun erhielt Raphael Nigl, 1. Kommandant der FFW Altreichenau und seit 01.01.2020 neuer Kreisjugendwart im Kreis Ost, das Wort.

 

Nachdem er sich kurz vorgestellt hatte, berichtete Raphael Nigl, dass es momentan 778 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr im Landkreis gibt, davon ein Mädchenanteil von 34 %.

 

Auch informierte er die Anwesenden darüber, dass der Wissenstest in Zukunft wieder so stattfinden wird wie in den Jahren zuvor.

 

Mit Freude blicke er auch auf die Kinderfeuerwehr Klafferstraß. Zum Schluss wünschte er sich für die Zukunft weiterhin eine gute Zusammenarbeit mit der FFW Klafferstraß.

 

Günter Wimmer bedankte sich bei Raphael Nigl für die hervorragende Zusammenarbeit, Ludwig Grimbs wünschte ihm viel Glück und eine gute Hand bei der Feuerwehr im Bereich Jugend.

 

 

 

Ehrungen

 

Günter Wimmer und Ludwig Grimbs nahmen folgende Ehrungen / Beförderungen vor:

 

Wissenstest:

 Grimbs Thomas:                                    gold

 Wimmer Nicole:                                     gold/grün

 Karl Laura:                                             bronze

 Schanzer Paul (nicht anwesend):             bronze

 

 

Beförderungen:

Zum Feuerwehrmann: Grimbs Christoph

 

 

Ernennung

zum Gerätewart und Ärmelabzeichen zum Maschinisten:

 Jäger Andreas

               Grimbs Christoph

 

 

 

 

 

Für 25 Jahre aktive Dienstzeit wurde

 

    Brigitte Grimbs

 

mit Geschenk und Urkunde geehrt.

 

Besonderer Dank ging an Monika Wimmer, Andrea Steininger und Christine Lanz für die Arbeit in der Kinderfeuerwehr, Renate Brandstetter Führung der Homepage und Antje Wimmer als Versteigerin in der Christbaumversteigerung, als Dank erhielt jede einen Blumenstrauß von der Vorstandschaft.

 

Ausflug

 

Sollten sich wieder genügend Leute anmelden, geht der diesjährige Ausflug zur Winkelmoosalm.

 

Nachdem keine Anträge, Wünsche und Anregungen eingegangen waren, bedankte sich Ludwig Grimbs noch einmal bei allen, die zum Funktionieren der Wehr beigetragen haben.

 

Der Nachmittag wurde mit einem Essen und anschließend Kaffee und Kuchen beendet. Es gab noch viel Gesprächsstoff an den einzelnen Tischen.